Seit Beginn der Spielzeit 2017/18 ist die norwegische Sopranistin Kristi Anna Isene festes Ensemblemitglied am Theater Münster und debütierte dort als Elisabetta in Verdis Don Carlo. Weitere Rollen in Münster waren bisher Harper Pitt in Eötvös’ Angels in America, Noémi in Cendrillon, Donna Elvira in Don Giovanni, Cio-Cio-San in Madama ButterflyAnna Maurrant in Street Scene, Fatamorgana in Die liebe zu den drei Orangen, Amelia in Un Ballo in Maschera und Contessa in Le nozze di Figaro. Als Harper Pitt war Kristi Anna Isene ebenfalls am Theater Freiburg zu Gast.

Kristi Anna Isene gehörte in den Spielzeiten 2015/16 und 2016/17 fest zum Ensemble des Theaters Vorpommern. Hier wirkte sie mit als Micaëla in Carmen, als Fuchs in Das schlaue Füchsleinals Gräfin Mariza in der gleichnamigen Operette, als Amelia, als Elisabeth in Tannhäuser und als Lucy Harris in Jekyll and Hyde. Sie gastierte 2016 und 2017 gemeinsam mit dem Ensemble des Theaters Vorpommern beim Classic Open Air am Gendarmenmarkt Berlin sowie als Elisabeth (Tannhäuser) an der Opera na Zamku in Stettin (PL).

In der Spielzeit 2014/15 debütierte Kristi Anna Isene in zwei zentralen Fachpartien: die Titelrolle in Dvořáks Rusalka der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart, sowie die Fiordiligi in Mozarts Così fan tutte am Theater Vorpommern.

Die Sängerin absolvierte ihr Studium an der Grieg Academy in Bergen und am Institut für Musiktheater in Karlsruhe (IMT). Ergänzend besuchte sie Meisterkurse bei Susanna Eken und Hilde Zadek, von Renata Parussel wurde sie dazu intensiv betreut. 

Am IMT wirkte sie in Opernproduktionen wie Hänsel und GretelDie liebe zu den drei Orangen und L’enfant et les Sortiléges mit. Bei den Ludwigsburger Festspielen wirkte Kristi Anna Isene bei der Produktion Der Tod des Dichters mit. Sie gastierte bei den Volksschauspielen Ötigheim, Opernbühne Bad Aibling, der Pasinger Fabrik München, den Brandenburgischen Sommerkonzerten, dem Theater Haugesund und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe. 

Als Interpretin zeitgenössischer Musik wurde sie für das Opernprojekt Donne Romane der Europäischen Kulturtage Karlsruhe mit Sequenza III von Luciano Berio, als Gunda in der Oper Kein Ort. Nirgends von Anno Schreier an der Young Opera Company in Freiburg, für die Uraufführungen von Matthias Heeps Momo an der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart, sowie Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor von Sandra Weckert am Stadttheater Ingolstadt engagiert.

Außerdem widmet sich Kristi Anna Isene intensiv dem Liedgesang und ist regelmäßiger Gast im In- und Ausland. So wurde sie z.B von der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie für einen Liederabend in der Liederhalle Stuttgart engagiert.